Grüner Daumen lohnt sich - Blumenschmuck 2008

Dreimal in diesem Jahr - im Frühling, Sommer und Herbst - pilgerte die vom Kleiningersheimer Obst- und Gartenbauverein gewählte Blumenschmuck-Kommission, bestehend aus Heidrun Blum, Gunter Nagele, Claudia Rauschmeier, Simone und Hilde Grabenstein, durch den Ort und prüfte dabei die Blumenpracht von 430 Haushalten auf Pflege, Sortenvielfalt, Farbkombinationen, schließlich den Gesamteindruck.

Das Urteil der Juroren wurde dann am vergangenen Samstag bekannt gegeben. Novum bei der Preisvergabe: Irmgard Schaaf, Sonnenhof, erhielt einmalig einen Sonderpreis. Über Jahre ist Schaafs "wunderbar geschmückter Vorgarten" immer wieder am höchsten bewertet worden, so die Begründung. Ihr Preis: eine besondere Gartenpflanze.

Anschließend wurden die Blumenpreise vergeben. Durch die fünf verschiedenen Kategorien haben immer wieder andere Blumenliebhaber die Chance auf einen Preis, da diese in vergleichbaren Gartengrößen zusammengefasst sind. Die ausgezeichneten grünen Daumen - sprich die ersten Preisträger in den fünf Kategorien - sind: Bruno Deißer, Gartenstraße; Gottlob Kütterer, Wolfsgrubenstraße; Rolf Eckert, Heckenhof; Gerhard Schroth, In den Linden; Malwine Schleicher, Schönblick; Hans Bötz, Wolfsgrubenstraße; Karl Fink, Mühlsteige; Erich Hackl,Kirchplatz und Dieter Watzlawski, Heckenstraße.

Bewirtet wurden Preisträger und Gäste des Blumenschmuckabschlusses 2008 durch den Musikverein Kleiningersheim. Eine Tombola rundete den floralen Abend im Vereinsheim "Schönblick" ab.

 

Drucken E-Mail

© 1952-2021 Obst- und Gartenbauverein Kleiningersheim e.V.
Cookies erleichtern Ihnen die Benutzung dieser Webseiten. Wenn Sie nicht mit dem Setzen von Cookies einverstanden sind, klicken Sie bitte auf "Cookies ablehnen"